Vertrag ohne vollmacht unterschrieben

In den meisten Staaten endet eine Vollmacht, wenn der Auftraggeber handlungsunfähig ist. In diesem Fall kann ein Agent seine Befugnisse nur behalten, wenn der POA mit dem Hinweis geschrieben wurde, dass es “dauerhaft” ist, eine Bezeichnung, die es für die Lebensdauer des Auftraggebers hält, es sei denn, der Auftraggeber widerruft es. Eine Vollmacht kann sein: besonders (auch als begrenzt bezeichnet), allgemein oder vorübergehend. Eine besondere Vollmacht ist eine, die auf eine bestimmte Handlung oder Art der Handlung beschränkt ist. Eine allgemeine Vollmacht ist eine, die es dem Agenten ermöglicht, alle persönlichen und geschäftlichen Entscheidungen zu treffen[10][11] Eine vorübergehende Vollmacht ist eine mit einem begrenzten Zeitrahmen. [12] Wenn dies erforderlich ist, kann eine dauerhafte Vollmacht widerrufen oder geändert werden, solange der Auftraggeber noch geistig handlungsfähig ist. Eine Vollmacht ist nicht das einzige Dokument, das Sie in Ihrem Nachlassplan haben sollten. Erwägen Sie, den Willen zu schreiben, Ihren Besitz ihren Lieben zuzuordnen. Ein Vollmachtsformular gewährt einem Rechtsanwalt das Recht auf: Ein Disziplinarverfahren veranschaulicht das Risiko. Viele Fragen erscheinen in dem Fall, In re Andrew Joseph Rukavina, Nr. 07 CH 96 (21.

Nov 2008), jedoch war eine von Herrn Rukavina Verwendung einer Vollmacht, um Dokumente im Namen der Kunden bei der Schließung zu unterzeichnen. In diesem Fall vertrat Herr Rukavina abwesende Mandanten bei verschiedenen Schließungen und unterzeichnete Abschlussdokument unter einer Vollmacht. In mindestens einem Fall rief der Kunde später Herrn Rukavina an, um die Schlussgebühren anzufechten. ATG möchte sicher sein, dass, wenn ein Mandant in dieser Situation mit den Vorwürfen unzufrieden ist, die Angelegenheit zwischen dem Mandanten und dem Anwalt bleibt und nicht die nähere beinhaltet. Eine Vollmacht stellt sicher, dass der Näher seinen Verpflichtungen nachgekommen ist, indem er die Parteien umfassend über die Abschlussgebühren informiert. Ja. Dies wird als Widerruf der Vollmacht bezeichnet. Um eine Vollmacht zu widerrufen, sollten Sie eine unterzeichnete schriftliche Mitteilung an den Agenten und, wenn möglich, an jeden geben, der sich auf die Vollmacht verlassen hat.

WARNUNG: Es ist zwar möglich, die Rohlinge auszufüllen und diese Formulare zu verwenden, aber sie sind möglicherweise nicht für Ihre individuelle Situation geeignet. Es ist am besten, eine Vollmacht zu haben, die auf Ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnitten ist. Es sollte nur die Befugnisse geben, die Sie geben wollen, und sollte nur unter den Bedingungen in Kraft treten, unter denen Sie es wollen. Wenn Sie nichts in dem formular unten verstehen, sollten Sie mit einem Anwalt sprechen, bevor Sie es unterzeichnen. Denken Sie jedoch daran, dass die Unterzeichnung einer Vollmacht, die einem Agenten weitreichende Befugnisse einräumt, sehr ähnlich ist wie das Signieren eines Blankoschecks – stellen Sie also sicher, dass Sie mit Bedacht wählen und die Gesetze verstehen, die für das Dokument gelten. Während das Recht, Verträge zu erstellen und auszuführen, gesetzlich geschützt ist, gibt es kein Recht auf einen einzelnen Vertrag. Die andere Vertragspartei kann die Annahme einer Unterschrift einer Vollmacht verweigern, in diesem Fall kann der Vertrag nicht ausgeführt werden. Je nach Art Ihrer Vollmachtsvereinbarung müssen Sie möglicherweise klagen, um die andere Partei zur Annahme der Unterschrift zu zwingen.

Seien Sie sich der Gefahren von Diebstahl und Selbstdealing bewusst, die von einem POA verursacht werden, auch wenn Ihr Agent Ihr eigenes Kind ist. Um das Risiko eines solchen Fehlverhaltens zu minimieren, zusätzlich zu den oben genannten Schritten, müssen Sie von Ihrem POA verlangen, dass Ihr Agent alle Handlungen regelmäßig an eine externe Partei, wie den Buchhalter oder Anwalt der Familie, meldet. Mit anderen Worten: “Vertrauen, aber verifizieren.” Ein fähiger Anwalt kann Ihr POA entwerfen, um diese Sicherheitsvorkehrungen in die Gesetze Ihres Staates aufzunehmen.